Donnerstag, 3. April 2014

Mini – Möhren – Muffins und Ostern kann kommen




Nun ist schon fast wieder Ostern! Unsere Minimonster sind schon superaufgeregt. Wir basteln, bepinseln Eier... Wie man das halt so macht, kurz vor Ostern! Wir hatten sogar schon ein kleines Feuerchen im Garten. Mit Stockbrot und Marshmallows. Zum Üben!
Zu Ostern gibt es im Hause A. traditionellerweise Möhrenkuchen. Hier vorab das Rezept für die Minivariation unserer Tradition. Kleine Köstlichkeiten für alle, die schon mal üben wollen...

Mmmmhhhh! Die sind so klein, da darf’s ruhig einer mehr sein!



Zutaten für etwa 30 Minis:

Für den Teig: 2 Eier, 75 g Zucker, 225 g Möhren – fein geraspelt, 150 g gemahlene Mandeln, 1Päckchen Vanillezucker, 1 ½ Tl Backpulver, 1 Msp. Zimt, 1 Prise Salz

Für die Deko: 100 g Puderzucker, 2 El Zitronensaft, Marzipan, Lebensmittelfarbe in grün und orange (evtl. aus gelb und rot mischen)



Lecker ist übrigens auch ein Frischkäsefrosting aus 200 g Frischkäse, 60 g Puderzucker und 2 Tl Zitronenzeste, aber dann müssen die Möhrchen direkt vor dem Servieren auf die Muffins gelegt werden sonst werden sie schnell weich und sehen nicht mehr schön aus.

Zubereitung: Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz bei hoher Geschwindigkeit mit dem Rührgerät zu Eischnee schlagen. Möhren, Nüsse, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Zimt vermengen. Eigelbe unterrühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Eine Minimuffinform mit Papierförmchen auslegen. Die Förmchen zu 2/3 mit Teig befüllen. 12 bis 15 Minuten goldgelb backen.



Puderzucker sieben und mit dem Zitronensaft zu Zuckerguss verrühren. Marzipan jeweils färben. Kleine Möhren daraus formen. Die ausgekühlten Muffins mit Zuckerguss bestreichen und mit je einem Minimöhrchen dekorieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen